Warum die Hippeastrum-Arten als Amaryllis bezeichnet werden

Bei den vom Herbst bis in das Frühjahr als Amaryllis angebotenen Pflanzen, handelt es sich um Sorten und Arten aus der Gattung Hippeastrum. Sie werden so bezeichnet, da sie früher der Gattung Amaryllis zugeordnet waren.

Die Gattung Amaryllis beinhaltet nach einer Neuordnung nur noch 2, in Südafrika heimische Arten. Das natürliche Verbreitungsgebiet der auch als Ritterstern bekannten Hippeastrum-Arten hingegen, liegt in Mittel- und Südamerika.

Amaryllis Hippeastrum cv

Amaryllis (Hippeastrum-Hybride, unbekannte Sorte)

Die südafrikanischen Arten wachsen im Herbst und Winter, während des Sommers ziehen sie ihre Blätter ein. Die südamerikanischen können ihre Blätter das ganze Jahr über behalten.

Auf diesen Seiten möchte ich noch weitere spannende Amaryllisgewächse vorstellen, wie zum Beispiel Arten aus den Gattungen Crinum, Rauhia oder Sprekelia.

amaryllis Amaryllis