Warum die Hippeastrum-Arten als Amaryllis bezeichnet werden

Bei den vom Herbst bis in das Frühjahr als Amaryllis angebotenen Pflanzen, handelt es sich um Sorten und Arten aus der Gattung Hippeastrum. Als Amaryllis werden sie bezeichnet, da sie einmal zur gleichnamigen Gattung zählten.

Mitte des 20. Jahrhunderts wurde die Gattung Amaryllis neu geordnet. Die aus Mittel- und Südamerika stammenden Arten zählen seit dieser Zeit zur Gattung Hippeastrum. Sodass es derzeit nur noch 2 „echte“ Amaryllis-Arten gibt, die beide in Südafrika heimisch sind.

Amaryllis Hippeastrum cv

Amaryllis (Hippeastrum-Hybride, unbekannte Sorte)

Die südafrikanischen Arten wachsen im Herbst und Winter, während des Sommers ziehen sie ihre Blätter ein. Die südamerikanischen können ihre Blätter das ganze Jahr über behalten.

Auf diesen Seiten möchte ich noch weitere spannende Amaryllisgewächse vorstellen, wie zum Beispiel Arten aus den Gattungen Crinum, Rauhia oder Sprekelia.

Amaryllis